Oder doch ein Kuchen? Auf jedem Fall mit Bananen!

Koko-Schoko-Brot

(Photo: www.flickr.com/photos/nateandmiranda/2559280542 | CC BY 2.0)

(Photo: “Coconut bread with chocolate chips” von Nathan Walker | CC BY 2.0)

Manche behaupten, den größten Unterschied zwischen Kuchen und Brot machen Zucker und Salz. Das stimmt bei Weitem nicht, geben Kenner zu verstehen. Wir hingegen wissen nur eins: Ob es sich bei diesem Kokos-Schoko-Rezept nun eher um ein Brot oder einen Kuchen handelt, ist uns gar nicht so wichtig, denn: Es schmeckt verdammt gut!

Die Zutaten:

  • 2 ½ Esslöffel Buttermilch
  • ½ Tasse ungesalzene Butter, geschmolzen
  • 1 Tasse Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Teelöffel Vanille
  • ¾ Tasse gehackte Schokoladenstückchen oder Schokotropfen
  • ⅔ Tasse Kokosraspeln
  • 2 ¼ Tassen Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Natron
  • 1 Teelöffel geriebener Zimt
  • ½ Teelöffel Salz
  • ¼ Teelöffel Muskat
  • 3 reife Bananen

Zubereitung:

  • Heize deinen Backofen auf 160°r;C vor.
  • Vermische folgende Zutaten: Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Zimt und Muskat.
  • In einer separaten Schüssel zermanschst du nun die Bananen, gibst die Milch hinzu und vermischst beides gut miteinander.
  • Jetzt brauchst du noch eine Schüssel: Da hinein kommen die Butter und der Zucker, vermische beides – am besten mit einem Mixstab – und gib jeweils immer ein Ei hinzu (letzteres bitte vorher aufschlagen ;) )
  • Da hinein gibst du nun die Vanille und deinen Bananenmus und verrührst alles gut.
  • Jetzt füge die Teigmischung, die du ganz am Anfang zubereitet hast, hinzu und vermische alles gut.
  • Schokoladenhack und Kokosraspeln hinzugeben und gut vermischen.
  • Schnapp dir eine Backform und streiche sie mit Butter aus. Da hinein kommt nun dein Teig. Backe das Ganze zirka 70 bis 80 Minuten. Frag Mutti, wenn du wissen willst, woran man erkennt, dass der Teig gut ist.
  • Wenn dein Brot fertig ist, lass es abkühlen, hole es dann aus der Backform und lass es dann richtig abkühlen. Guten Appetit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *